Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft 2021

SMM-Website des Schweizer Schachbundes

Wer letzte Saison nicht für Réti gespielt hat und das gerne tun möchte, meldet sich bitte bei Jonas Wyss.

Resultate und Berichte der Vorjahre finden sich im SMM Archiv.

In dieser Saison spielen

Team Wyss

Réti 1
Jonas Wyss
E-Mail

Team Meier

Réti 2
Peter Meier
E-Mail

Team Schönbächler

Réti 3
Anselm Schönbächler
E-Mail

Team Riniker

Réti 4
Werner Riniker
E-Mail

Team Mathyer

Réti 5
Raphael Mathyer
E-Mail

Team Strupat

Réti 6
Thomas Strupat
E-Mail

Rangliste

Noch kein Eintrag.

Liga
Rd Datum Heimmannschaft   Gastmannschaft Liga
1 29.08.2021 Réti 1 - Winterthur Nationalliga A
2 19.09.2021 Réti 1 - Luzern  
3 10.10.2021 Trubschachen - Réti 1 Mannschaftsleiter
4 23.10.2021 Réti 1 - Bodan Jonas Wyss
5 24.10.2021 Réti 1 - Genève wyssjonas@hispeed.ch
6 06.11.2021 SG Zürich - Réti 1  
7 07.11.2021 Riehen - Réti 1  
8 11.12.2021 Réti 1 - Echallens  
9 12.12.2021 Wollishofen - Réti 1  
2. Runde
Réti 1 2201 2:6 Luzern 2393
Christian Maier 2353 0:1 Martin Krämer 2545
Matthias Gantner 2281 0:1 Oliver Kurmann 2461
Jonas Wyss 2287 0:1 Davide Arcuti 2381
Vincent Lou 2196 0:1 Gabriel Gähwiler 2414
Rodriguez Polo 2109 1:0 Roland Lötscher 2389
Lorenz Wüthrich 2187 ½:½ Alfred Weindl 2325
Christoph Schmid 2110 ½:½ Ghazal Hakimifard 2300
Michael Bühler 2086 0:1 Aleksandar Rusev 2332

Ohne unsere 3 Top-Spieler war die Zielsetzung klar: Wir nehmen jeden Einzelpunkt mit! Den ersten halben holte sich Christoph bereits nach etwas mehr als 20 Zügen durch 3-fache Stellungswiederholung. Dann lagen wir kurze Zeit sogar in Führung, nachdem Mateo in seinem ersten Spiel für Réti in einer harmlos aussehenden Stellung den Gegner kommen liess, um dann gnadenlos auf die geschwächte Grundreihe zuzuschlagen! In der Zeitkontrolle verloren dann aber sowohl Christian (der gegnerische, weit vorgerückte Freibauer war zu nervig), Matthias (nach einer wilden Komplikation war seine Dame zu weit abseits des Spielfelds), Vincent (der gegnerische Turm fand von e1-e3-a3-a7 zu einer zu starken Position) als auch Matthias (sein Gegner opferte eine Figur für verbunden Freibauern im Zentrum und verwertete diese souverän). Nach der Zeitkontrolle manövrierte Lorenz nach schwieriger Stellung das Schiff in den sicheren Remis-Hafen, indem er zwar einen Bauern weniger hatte, aber die ungleichfarbigen Läufer das Remis problemlos sicherten. Ich selbst hatte wieder mal die letzte Partie, aber sie wurde eigentlich schon vor der Zeitkontrolle entschieden. Etwas gar mutig opferte ich im Spanier einen Springer für Angriff, doch dieser verpuffte schnell und mit Turm gegen zwei Leichtfiguren hatte ich keine Chance. Somit resultiert eine klare 2:6-Niederlage. Die müssen wir einfach schlucken und in der nächsten Runde wieder voll angreifen!

Jonas
1. Runde
Réti 1 2306 4:4 Winterthur 2317
Sebastian Bogner 2562 0:1 Richard Forster 2435
Mihajlo Stojanovic 2505 1:0 Dennis Kaczmarczyk 2455
Matthias Gantner 2281 0:1 Philipp Balcerak 2337
Jonas Wyss 2287 1:0 Martin Ballmann 2328
Jusup Matej   0:1 Lena Georgescu 2283
Vincent Kriste 2214 0:1 Benedict Hasenohr 2276
Lorenz Wüthrich 2187 1:0 Martin Schweighoffer 2151
Christoph Schmid 2104 1:0 Sebastian Gattenlöhner 2272

Vor Beginn der Runde hatte ich uns in der klaren Aussenseiter-Rolle gesehen. Doch da die stärksten zwei Winterthurer Spieler mit Abwesenheit glänzten, war Winterthur nach ELO-Schnitt nur leicht favorisiert (2317 vs. 2300). Kampfgeist war bei allen Spielern vorhanden, keine einzige Partie endete Remis! Bereits vor der Zeitkontrolle verloren Sebastian (nach mutigem Bauernopfer verteidigte sein Gegner ruhig und überlegt) und Matej (nach Vereinfachungen war der gegnerische aktiv auf der 2. Reihe und in schwieriger Position fiel die Zeit im 39. Zug), dafür gewann Lorenz nach einer spannenden Angriffspartie! Christoph gewann nach einer solide geführten Partie mit dem 40. Zug eine Figur, nachdem sein Gegner in Zeitnot etwas übermütig nach einem Bauern griff. Er benötigte dann noch einige Minuten nach der Zeitkontrolle, um sich mit der Niederlage abzufinden. Somit stand es 2:2 und die restlichen Endspiele waren alle schwierig einzuschätzen. Matthias musste sich gegen weit fortgeschrittene Freibauern wehren und fand nur eine Abwicklung, die ihn mit Turm gegen Dame (ohne Bauern) übrig liess, doch sein Gegner verwandelte dies technisch souverän. Vincent hatte im Mittelspiel eine Figur für 3 Bauern geopfert, doch nach dem Damentausch war die Figur besser und das Endspiel zu schwierig zu verteidigen. Misha hatte in einer ruhigen Französisch-Partie einen Freibauern auf der e-Linie, und nachdem es ihm gelang, einen Turm zu tausche, konnte er mit dem König entscheidend eindringen und gewinnen. Ich hatte nach der Zeitkontrolle (nach zwischenzeitlich klarem Vorteil) ein Turmendspiel mit 4 gegen 3 Bauern. Die Stellung war objektiv remis (nach einigen Abtauschen auch gemäss Tablebases), doch ich konnte meinen Gegner vor Schwierigkeiten stellen, gewann den gegnerischen Turm und schaffte es gerade noch rechtzeitig, mit meinem König zurückzukommen und den letzten weissen Bauern zu stoppen. Somit resultierte ein vielleicht etwas glücklich zustande gekommenes 4:4, aber unser Kampfgeist ist gut und stimmt mich für die folgenden Runden zuversichtlich :-)

Jonas
Rangliste

Noch kein Eintrag.

Liga
Rd Datum Heimmannschaft   Gastmannschaft Liga
1 29.08.2021 Réti 2 - Winterthur Nationalliga B
2 19.09.2021 Réti 2 - spielfrei  
3 10.10.2021 Mendrisio - Réti 2 Mannschaftsleiter
4 23.10.2021 Réti 2 - Nimzowitsch Peter Meier
5 24.10.2021 Réti 2 - Gligoric pete.meier@bluewin.ch
6 06.11.2021 Tribschen - Réti 2  
7 07.11.2021 Réti 2 - Glarus  
8 21.11.2021 St. Gallen - Réti 2  
9 05.12.2021 Wollishofen - Réti 2  
1. Runde
Réti 2 2093 4:4 Winterthur 2 2140
Rubén Porras Campo 2133 ½:½ Walter Bichsel 2300
Michael Bühler 2141 0:1 Sladjan Jovanovic 2204
Thomas Allard 2107 ½:½ Nedeljko Kelecevic 2179
Robert Hauser 2121 0:1 Daniel Borner 2154
Sharif Mansoor 2105 1:0 René Hirzel 2135
Karl-Iversen Lapp 2044 1:0 Jannik Bounlom 2090
David Uhlmann 2099 0:1 Claudio Gloor 2063
Hallgerdur Thorsteinsdottir 1995 1:0 Daniel F. Rodrigues Almeida 1996

We had nothing to lose. The team fought well and delivered a strong performance” Many members of my team was not sure how to evaluate the state of their chess skills and were not sure if they should line-up in an important season match. I replied that every match is important and we always want to win. But I added that it’s even more important that we evolve and improve as a team.
On board 8 Halla took revenge on an opponent she lost in the past. With the black pieces she managed to gain equality by choosing a brave variation in her opening. She saw a vicious combination coming 4-5 moves earlier that her opponent and won a piece and the game.
David was playing a very decent game (a solid pawn up) on board 7 until fortuna left him for one move where he oversaw a double attack which allowed his opponent to strike from a rather passive position. This was very unfortunate for all great efforts before. Karl-Iversen’s opponent on board 6 did not seem very comfortable with the position on his board.
Karl-Iversen constantly managed to create threats which led to a decisive of queen and two bishops against a bare king which translates to SCHACHMATT. Meanwhile on board 4 Robert by a queenside attack where the plan to counterattack through the center failed to equalize the game. After 4 games the score was even (2:2) until Sharif unwrapped (by a double pawn sacrifice) some serious counterplay against his opponents simple tactics way of chess. Gaining a piece and applying good technical skills we took the lead 3:2. That was the moment I realized that we might points on team level. First 3 boards still open – Ruben on board 1 managed his challenge quite well he was 1-2 pawns up against an IM. At the same time Thomas was properly managing his IM opponent on board 3 and it really looked goooood. Nevertheless both IMs managed to sneak out and equalize their games. With this additional point we secured a draw for our team.
A great victory against the second strongest team in our league. One game on board 2 was still open. Michael was fighting a very unconventional setup of his opponent which tried to punch left (queenside) and right (kingside) and then went for full attack all over the place. Michael fought brave trying to preserve a team victory. But at the very end he had to resign.
Independent of the result I saw a very strong (post-corona-break) performance of all players and I’m looking forward to the next game on October 10th against Mendrisio (the strongest team of the league). I’m sure we will have something to win there too.😉

Peter
Rangliste

Noch kein Eintrag.

Liga
Rd Datum Heimmannschaft   Gastmannschaft Liga
1 28.08.2021 Réti 3 - Herrliberg 1. Liga Ost
2 18.09.2021 Oberglatt - Réti 3  
3 09.10.2021 Réti 3 - Wädenswil Mannschaftsleiter
4 23.10.2021 Winterthur - Réti 3 Anselm Schönbächler
5 13.11.2021 SG Zürich - Réti 3 anselms@student.ethz.ch
6 20.11.2021 Baden - Réti 3  
7 04.12.2021 Réti 3 - SprengSchach  
2. Runde
Oberglatt 1849 1.5:4.5 Réti 3 1918
Urs Stutz 1837 ½:½ Gilda Thode 2022
Franz Kleinsasser 2111 0:1 Fabian Lang 1972
Daria Bangerter 1747 0:1 Roman Schnelli 2020
Ena Bangerter 1582 0:1 Julius Scherler 1790
Alex Schulzke 2010 1:0 Lluis Uso i Cubertorer 1892
Ricardo Zamora 1808 0:1 Anselm Schönbächler 1809

Zweiter Sieg im zweiten Spiel – auch wenn wir ein bisschen Glück beanspruchen mussten. Fabian stand nämlich deutlich schlechter, gewann aber auf Zeit, weil sein Gegner glaubte, die Zeitkontrolle sei nach 36 statt nach 40 Zügen. Und Anselm hatte das Glück, dass sein Gegner in überlegener Stellung einen einfachen Gewinn übersah und kurz darauf auch noch einen wichtigen Bauern einstellte. So war das Match deutlich enger, als es das klare Resultat vermuten liesse.

Anselm
1. Runde
Réti 3 1927 5:1 Herrliberg 1897
Fabian Lang 1972 ½:½ Renato Frick 1985
Gilda Thode 2022 ½:½ Walter Zollinger 1992
Julius Scherler 1790 1:0 Jürg Leemann 1853
Edmund Hofstetter 2016 1:0 Jarek Pyra 1591
Christian Suter 1867 1:0 Hans-Jörg Illi FF 2034
Lluis Uso i Cubertorer 1892 1:0 Peter Lee FF 1929

Unsere Gegner erschienen aus bislang ungeeklärten Gründen nur zu viert - so konnten Christian und Lluis bereits 2 Punkte beisteuern. Fabian und Gilda spielten solid auf und remisierten, Julius überzeugte mit einem starken Königsangriff (mit Dame-Turm-Läufer gegen Doppelturm-Doppelspringer-Läufer) und Edmund verwertete souverän seinen Mehrbauern. Der gesellige "Analyse-Znacht" mit Réti 5 im Weissen Wind machte den gelungenen Wettkampftag komplett.

Christian
Rangliste

Noch kein Eintrag.

Liga
Rd Datum Heimmannschaft   Gastmannschaft Liga
1 25.08.2021 Réti 4 - Goldau-Schwyz 2. Liga Zentral 1
2 13.09.2021 Nimzowitsch - Réti 4  
3 07.10.2021 Réti 4 - Dübendorf Mannschaftsleiter
4 21.10.2021 Stäfa - Dübendorf Werner Riniker
5 11.11.2021 Réti 4 - Wollishofen werner.riniker@confront.ch
6 18.11.2021 Réti 4 - UBS  
7 02.12.2021 Zimmerberg - Réti 4  
2. Runde
Nimzowitsch 1858 3:1 Réti 4 1771
René Rüegg 1783 1:0 Werner Riniker-Gertiser 1603
Andreas Schilling 1985 1:0 Kurt Juchli 1829
Michele Rocco 1825 0:1 Jon Florin 1886
Daniel Müller 1840 1:0 Michael Blum 1766

Das Nimzowisch 2 Team musste wegen den obligatorischen Zertifikaten sein Team umstellen, sodass wir mindestens eine Remis-Chance gehabt hätten, doch leider klappte es dann doch nicht. Einzig Jon konnte aus dem stürmischen Angriff des Gegners Kapital schlagen. Nach einer Mattdrohung im Endspiel gewann er die Qualität und dann die Partie.

Werner
1. Runde
Réti 4 1844 2:2 Goldau-Schwyz 1689
Daniel Lienhard 1875 0:1 André Wespi 2114
Christof Tschurr 1787 1:0 Rosy Immoos 1142
Kurt Juchli 1829 0:1 Othmar Kuhn 1864
Jon Florin 1886 1:0 Walter Ziswiler 1634
Rangliste

Noch kein Eintrag.

Liga
Rd Datum Heimmannschaft   Gastmannschaft Liga
1 28.08.2021 Réti 5 - Wollishofen 3. Liga Zentral 1
2 18.09.2021 Schaffhausen/Munot - Réti 5  
3 09.10.2021 Réti 5 - Illnau-Effretikon Mannschaftsleiter
4 23.10.2021 Winterthur - Réti 5 Raphael Mathyer
5 13.11.2021 Réti 5 - Nimzowitsch raphael.mathyer.mail@gmail.com
6 20.11.2021 SK Markus Regez - Réti 5  
7 04.12.2021 Réti 5 - spielfrei  
2. Runde
Réti 5 1620 3:1 Wollishofen 1502
Manuel Brunner 1658 ½:½ Hans Schmid 1681
Philipp Kaufmann 1653 1:0 Klaus Dittrich 1508
Jörg W. Lauber 1548 ½:½ Anton Mäschli 1454
Simon Luger   1:0 Josef Peter 1366
1. Runde
Réti 5 1598 3:1 Wollishofen 1740
Urs Benz 1675 1:0 Nicola Schmid 1918
Raphael Mathyer 1612 1:0 Yulia Avilova 1745
Sebastian Curi 0:1 Alexej Gets 1878
Danuel Jörger 1506 1:0 Svetlana Antonova 1418

Urs hatte drei wagemutige Leichtfiguren unterstützt durch Dame und Läufer vom Gegener vor seinem König und brach dann einfach mit einem Lächeln auf dem Gesicht durch das Zentrum durch und attackierte den nicht rochierten König und setzte ihn Matt! Raphael hatte Zeitnot, aber seine Gegnerin verschwendete wichtige Tempi, sodass er die Gegnerin durch das Zentrum hinweg zur Aufgabe zwang. Sebastian schlug sich sehr vielversprechend in seiner ersten Partie gegen einen Routinier, der eine etwas aktivere Stellung aus der Eröffnung heraus erhielt und gegen Sebastian gewann. Danuels Gegnerin opferte eine Leichtfigur für einige Bauern, doch dieser münzte das Endspiel gekonnt in einen Sieg um.

Raphael
Rangliste

Noch kein Eintrag.

Liga
Rd Datum Heimmannschaft   Gastmannschaft Liga
1 28.08.2021 Réti 6 - SG Zürich 4. Liga Ost 3
2 18.09.2021 Gligoric - Réti 6  
3 09.10.2021 Chess4Kids - Réti 6 Mannschaftsleiter
4 23.10.2021 Réti 6 - Nimzowitsch Thomas Strupat
5 13.11.2021 Wollishofen - Réti 6 thomasstrupat@gmx.de
6 20.11.2021 Baden - Réti 6  
7 04.12.2021 Réti 6 - Winterthur  
1. Runde
Réti 6 1462 1:3 SG Zürich 1365
Franco Keller 1536 0:1 Jan Saminskij 1465
Ruedi Nievergelt 1458 0:1 Alexander Meier 1364
Linus VandeVondele 1392 0:1 Jonas Cavigelli 1266
Simon Luger   1:0 Eduard Cervelli  

 

SSB Seite

SSB Daten