Chronik

Unsere Vereinschronik im PDF Format

Im Jahre 2011 feiert der Akademische Schachklub (ASK) Réti sein 50-jähriges Bestehen. Dank den zahlreichen Klubzeitungen seit 1962 (damals alle zwei Monate) kann die ereignisreiche Vergangenheit des Jubilars lückenlos zurückverfolgt werden.

Die Gründungsversammlung erfolgte am 24. Oktober 1961 im Hotel Limmathaus in Zürich. Initiant war Josef Heuberger, der damalige Leiter des Zürcher Jugendschachs und Mitglied der Jugendschachkommission des Schweiz. Schachverbandes. Bei den übrigen 10 Gründungsmitgliedern handelte es sich nebst einigen Berufskollegen von Sepp bei der Stadtpolizei und einigen Tonhalle-Musikern um dem Juniorenalter entwachsene Spieler, die noch bis heute dem Verein treu geblieben sind (Peter Gebauer, Willi Wettstein und Hans Wey). Der Name des Vereins wurde von Peter Gebauer vorgeschlagen. Er begründete dies mit der Kürze des Namens des berühmten tschechoslowakischen Grossmeisters Richard Réti (1889-1929).

Links im Bild: Der Vorstand von 1964, mit Eugen Fleischer (Kassier), Emil Schenk (Aktuar), Ulf Erzinger (Spielleiter), Willi Wettstein (Vizepräsident) und Josef Heuberger (Präsident) im Hintergrund.

Willi Wettstein Aus unserer Vereinschronik zum 50-jährigen Klubbestehen